Christina Brummer

Von der Isar über den Rhein an die Donau. Was klingt wie ein Merkspruch aus dem Geografieunterricht, es sind jedoch die Stationen der letzten zwei Jahre von Christina Brummer, Jahrgang 1995. Irgendwas g’scheid können, das war ihr immer wichtig. Deshalb ging es zunächst an die Akademie für Übersetzer und Dolmetscher in München (g’scheid Französisch lernen), später nach Mainz zum Journalismusstudium (g’scheid Journalismus machen). Nach Stationen bei der SZ, FAZ und als Freie bei der FR geht’s nun im Volo bei der Augsburger Allgemeinen nach Dillingen an der Donau (g’scheid Schwäbisch lernen).

Alles, was uns bewegt

Autolos von der Großstadt aufs Land

Verwöhnt von U-Bahnen im Zehn-Minutentakt bin ich aus München nach Dillingen gezogen – ohne Auto. Neben Stift, Block und Kamera eigentlich das wichtigste Arbeitsmittel für Lokaljournalisten. Geht’s auch ohne?

Verwöhnt von U-Bahnen im Zehn-Minutentakt bin ich aus München nach Dillingen gezogen – ohne Auto. Neben Stift, Block und Kamera eigentlich das wichtigste Arbeitsmittel für Lokaljournalisten. Geht’s auch ohne? (mehr …)