Zurück zum Blog

Alles, was uns bewegt

Was in Augsburg schöner ist als in München

München stellt in vielerlei Hinsicht Bayerns drittgrößte Stadt Augsburg in den Schatten: Die Metropole an der Isar ist viel größer, lockt mehr Menschen an, hat mehr Sehenswürdigkeiten und die besseren Fußballer. Doch in einer Sache hat Augsburg in der Vorweihnachtszeit klar die Nase vorn.

Als Volontär im Münchner Büro unserer Zeitung bin ich derzeit jeden Tag in der Landeshauptstadt unterwegs. Dabei erfahre ich auch, was die Münchner bewegt. Das können so scheinbar banale Dinge wie der neue Christbaum auf dem Marienplatz sein. Denn der – das müssen sogar die Münchner zugeben – ist heuer nicht so schön wie der in Augsburg. „Oh du Schaurige“, schrieb eine Boulevardzeitung, nachdem die 26 Meter hohe Fichte aus Ruhpolding vor dem Rathaus aufgestellt worden war. Das musste ich mir ansehen. In der Tat: Der Baum macht auch mit Lämpchen dran einen jämmerlichen Eindruck. Das grüne Nadelkleid ist ziemlich dünn, sodass man an einigen Stellen hindurchsehen kann. Da schaut die Tanne auf dem Augsburger Rathausplatz, die aus Biburg im Landkreis Augsburg stammt, selbst bei trübem Herbstwetter besser aus.

Tanne vor dem Augsburger Rathaus. Christbaum 2015. Foto: Jens Noll

Die Tanne vor dem Augsburger Rathaus.

Fichte vor dem Münchner Rathaus am Marienplatz. Christbaum München 2015. Foto: Jens Noll

Die Fichte vor dem Münchner Rathaus. Fotos: Jens Noll

Schreibe einen Kommentar