Zurück zum Blog

Fliegendes Klassenzimmer

Abends schon die Artikel von Morgen lesen

So sieht das Titelbild von Kompakt aus. Foto: Gideon Ötinger

Seit über einem Jahr gibt es nun schon Kompakt, die digitale Abendausgabe der Augsburger Allgemeinen. In ihr werden jeden Abend vorab die spannendsten und wichtigsten Artikel der nächsten Zeitungsausgabe veröffentlicht.

Für die Lokalredaktionen bedeutet das, dass sie jeden Tag bis zum Nachmittag zwei fertige Artikel ins System stellen, damit auch die e-paper-Leser in Dillingen, Illertissen oder Friedberg vorab in die lokalen Themen des nächsten Tages schauen können. Damit werden die Redaktionen der Augsburger Allgemeinen zunehmend crossmedialer. Denn neben Online, den Facebook-Seiten, Netzwerken wie Instagram oder Twitter und natürlich der Zeitung muss damit ein neuer Kanal mit Inhalten versorgt werden. Die Volontäre kommen deshalb schon in ihrem ersten Volo-Jahr mit der Abendausgabe in Berührung und bereiten lokale Artikel für sie auf. Mit dem rechtzeitigen Abschicken der Artikel ist die Abendausgabe aber noch lange nicht fertig. Sie muss ja noch produziert werden. Wie das geht, lernen die Volontäre im zweiten Jahr ihrer Ausbildung.

Artikel schreiben die Volontäre trotzdem

So sieht es aus, wenn Volo und Kompakt-Redakteur die Abendausgabe produzieren. Foto: Gideon ÖtingerSprung nach Augsburg in die Zentrale: Hier sitzen täglich ein Redakteur und ein Volontär am Newsdesk. Das ist sozusagen die Schaltzentrale der Zeitung, in der die Themen für die nächste Ausgabe besprochen, Texte redigiert und die Seiten produziert werden. Wenn die Artikel aus den Lokalredaktionen und die der Zentralredaktion nach und nach eintrudeln, fängt für die beiden die Arbeit an. Sie checken, ob die Überschriften stimmen, ob die Fotos im richtigen Format sind und bestimmen, welcher Artikel der Aufmacher der Ausgabe werden soll. Außerdem müssen sie auf aktuelle Ereignisse reagieren, denn der Leser erwartet, dass seine Abendausgabe auf dem aktuellen Stand ist. Wenn alle Texte da sind, die Überschriften und die Fotos passen, wird Kompakt produziert und ist ab 18 Uhr in den Apps der Leser online.

Einen Monat lang hilft jeder Volontär bei der Kompakt-Produktion mit. Dazu gehört etwas mehr, als nur Überschriften und Fotos zu überprüfen – auch das journalistische Handwerk ist gefragt. Der Tag des Abendausgabe-Volos beginnt mit der Konferenz der Online-Redaktion. In der schlägt der Volontär Themen vor, die er dann für Online und Kompakt aufbereitet und sondiert die Themenlage. Denn was für Online interessant ist, kann für die Abendausgabe auch nicht verkehrt sein. Außerdem kümmert sich der Volo um eine Bildergalerie. Die sollte es in jeder Abendausgabe geben. Erst wenn das gemacht ist, geht es an die Kompakt-Produktion. Die endet gegen 17 Uhr – eine gute Zeit für den Feierabend.